Hocus – back to the roots!

Veröffentlicht in: Inspirationen, Möbel, Wohnen | 0

Aufgereiht zum Abholtermin standen letzte Woche über ein Dutzend Hocus-Hocker bereit. Du erinnerst Dich? Aus den Resten alter Kirchenbänke haben wir den robusten, zweckmäßigen und äußerst charmanten Hocker „Hocus“ gefertigt. Die Kirchenbänke hatten wir aus einer hiesigen Kirche ausgebaut, die leider ihre Pforten schließen musste. Natürlich waren die Gemeindemitglieder traurig über die Schließung. Umso größer war die Freude, als sich die Kunde des recycelten Hockers aus „ihren“ Kirchenbänken herumsprach. Wie ein Lauffeuer zog die Hocus-Story durch die Gemeinde. Viele wollten sich gerne so ein Stück Geschichte aus ihrer Kirche nach Hause holen. Gesagt, getan. Einige tatkräftige Frauen nahmen das Ruder in die Hand und machten eine Sammelbestellung – exklusiv für Gemeindemitglieder. Wir fanden die Idee so gut, dass wir das Ganze gerne unterstützt und mit einer kleinen Charity-Aktion gewertschätzt haben.

Tolle Idee, nachhaltiger Kreislauf

Die Freude darüber dass unser Gedanke, dem ausgedienten Kirchenholz eine ursprüngliche, sinnvolle Verwendung zu geben, wirklich dort angekommen ist, wollten wir gerne teilen. So haben wir einen Teil des Erlöses an den hiesigen Hospiz-Förderverein gespendet. Und weil Hocus mit seiner starken Aussage in punkto Nachhaltigkeit so gut angekommen ist, haben wir beschlossen, ihn künftig als festen Bestandteil in unser Rhöner Wohnen-Sortiment aufzunehmen. Er wird dann zwar nicht mehr aus alten Kirchenbänken bestehen, aber aus Restholz, das bei uns in der Schreinerei anfällt. Freue Dich mit uns auf die nächste Hocus-Serie, in den verschiedensten Holzarten. So schließt sich der Kreis aus Nachhaltigkeit, Zweckmäßigkeit und Menschlichkeit auf schöne Weise. Es ist eben immer wieder schön zu sehen, wieviel Gutes entstehen kann, wenn Menschen im Einklang miteinander am Werk sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.